StartseiteModul EvianPhase 2: Rollenspiel

Phase 2: Rollenspiel

Durch das Nachspielen des Schauplatzes und der zentralen Handlung bei der internationalen Konferenz zum Thema Flüchtlinge 1938 in Évian zielt Phase 2 darauf ab, historisches Wissen zu vermitteln und die vier Kernfragen weiter zu beleuchten:

  • Inwieweit bin ich dafür verantwortlich, Geflüchteten zu helfen?
  • Worin besteht das richtige Gleichgewicht zwischen nationaler Selbstbezogenheit und internationalen Verpflichtungen gegenüber Flüchtlingen?
  • Welche Bedenken berechtigen oder berechtigen nicht zur Zurückweisung von Flüchtlingen?
  • Inwieweit ist Diplomatie für die Lösung solcher Probleme wirksam oder notwendig?

Arbeitsanweisungen

Erläutern Sie kurz die Konferenz von Évian. Verwenden Sie die Informationen zu der Konferenz von Évian [5 min].

Teilen Sie die Gruppe in bis zu sechs Teams auf. Jedes Team erhält einen Handzettel mit einer Zusammenfassung der Argumente eines Landes, das an der Konferenz von Évian teilnahm: USA, Vereinigtes Königreich, Peru, Argentinien und die Dominikanische Republik. Jedes Team beschäftigt sich mit den Argumenten und erstellt eine kurze Rede. Zusätzlich gibt es eine Gruppe von mindestens zwei Journalisten, welche die Konferenz unter Einbeziehung weiterer Informationen zu den Positionen jüdischer Organisationen und Nazi-Deutschlands zusammenfassen [20 min].

Lassen Sie die Gruppen ihre Reden halten und fassen Sie die Argumente gemeinsam mit den Teilnehmern kurz nach Kategorien zusammen [10 min], wie z. B.:

  • wirtschaftliche Argumente (Arbeitslosigkeit, Belastung des Sozialsystems)
  • demografische Argumente (Bevölkerungsdichte im Land lässt keinen Raum für Flüchtlinge)
  • rassische/ethnische Argumente (Bewahrung der ethnisch-kulturellen Eigenheit des Landes)
  • politische Argumente (Besorgnis über politische Unruhen wegen der Flüchtlinge)
  • Sicherheitsbedenken (Angst vor deutschen Spionen)

 

Bitten Sie die Gruppen, ihre „versteckten Agenden“ offenzulegen, also die (auf den Handzetteln erwähnten) Interessen ihrer Länder, die nicht im Rahmen der Reden geäußert wurden [15 min].

Erklären Sie, dass die Konferenz kaum praktische Ergebnisse erzielte [5 min].

 

Informationen zur Konferenz

Arbeitsgruppen

Argentinien

Dom. Republik

Peru

USA

Großbritannien

Journalisten

Materials for Download